Urlaub-Sommer-Baby

Urlaub mit Baby

Aus der Kategorie: Baby | News | Reisen

Urlaub mit Baby: Schöner Familienurlaub mit den Kleinen

Was gibt es zu beachten wenn man Urlaub mit Baby plant: Sich einmal eine Auszeit zu gönnen und dem Alltag zu entfliehen, ist besonders wichtig und hilft, neue Energie und Kraft zu tanken. Mit Kindern ist das Leben sowieso ein wenig ereignisreicher und stressiger. So müssen die Akkus der Erwachsenen auch mal hin und wieder aufgeladen werden. Ein toller Babyurlaub wäre hier genau das richtige.

Möchte man mit der gesamten Familie in den Urlaub reisen, so gehört eine gute Organisation dazu. Zum einen muss man den passende Urlaubsort aussuchen und zum anderen eine Checkliste aller benötigten Sachen und Erledigungen erstellen. Geht man an die Planung nämlich nicht ordentlich genug heran, so kann sich der lang ersehnte Ferien mit Babys & Kleinkindern im schlimmsten Fall in eine Katastrophe verwandeln. Um dies zu vermeiden, sollte früh genug mit der Organisation des Urlaubs begonnen werden. Dabei ist auch besonderes auf die Bedürfnisse der Kinder zu schauen.

Kleidung-Baby-Urlaub

Happy Holiday 😉 Wichtig ist nicht nur die Planung sondern auch die richtige Kleidung!

Nahe Ziele können gut mit Auto oder Zug erreicht werden

Je nach ausgesuchtem Urlaubsziel, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für die Anreise. Sollte die Entfernung nicht allzu weit sein, sei es zum Beispiel der Strand an der Nord- oder Ostsee in Deutschland, so kann diese Strecke gut mit dem Zug, Bus oder mit dem Auto bewältigt werden. Eine Anreise per PKW lässt sich natürlich viel flexibler gestalten – es gibt keine festen Abfahrtszeiten und es gibt keine Anreise zum/vom Bahnhof, die organisiert werden muss. Auch was das Gepäck angeht, ist es mit dem Fahrzeug oftmals viel angenehmer. Es passt sicherlich viel mehr in ein Auto, als im Zug selbst getragen werden könnte.

Baby-Urlaub

Unvergessliche Momente: Urlaub mit Kleinkindern ist super, wenn er richtig organisiert ist!

Aber auch die Zugfahrt lässt sich heutzutage sehr komfortabel gestalten. Am besten ist es, Plätze im Kinder-/ Familienabteil zu buchen. Dort haben die Kinder ein bisschen mehr Platz zum Spielen und hier können die Kleinen durchaus etwas lauter sein, als im normalen Abteil oder Großraum. Die Zugfahrt ist sicherlich auch für die Eltern entspannter. Es gibt keine Gefahr, in einen Stau zu geraten, der oftmals zu genervten und gestressten Gemütern der Erwachsenen führt. Außerdem kann sich das Kind im Zug viel freier bewegen und auch jederzeit auf Toilette. Das gestaltet sich auf der Autobahn bereits schwieriger.

Anreise zu entfernten Zielen im Flugzeug angenehm gestalten

Sollte es jedoch ein etwas entfernteres, ggf. sogar exotisches Ziel werden, so wählt man am besten den Flieger. Hier kann es eine Kurzstrecke sein, aber auch eine lange Strecke ist durchaus denkbar mit Kind. Um die eigenen Nerven nicht allzu sehr überzustrapazieren, ist es sicherlich sinnvoll, in unseren Sommermonaten ein Kurzstreckenziel auszuwählen.

Reiseziele-Sommer-Baby

Es muss nicht immer weit weg sein: Reiseziele mit viel Sonne findet man bei uns 🙂

Der Sommer in Europa bietet hier sehr viele Möglichkeiten und in Ländern wie Portugal, Spanien und Griechenland kann man das tolle sommerliche Wetter hervorragend am Strand genießen. Für den Familienurlaub muss man dann nicht über 10-stündige Flüge nach Thailand oder Bali in Kauf nehmen. Diese entfernten Reiseziele bieten sich vor allem in den kälteren Monaten an. Wenn es bei uns grau und kalt ist, können wunderbare warme Tage auf anderen Kontinenten verbracht werden.

Vielen Eltern graut es allerdings vor dem allerersten Flug mit Baby oder Kind. Sie können noch nicht einschätzen, ob sich ihr Nachwuchs an Board wohlfühlen und wie er sich hoch oben in der Luft verhalten wird. Hier stehen aber die erfahrenen Stewardessen und Stewards an Board mit Ratschlägen zur Seite und können den Kleinen mit einer Süßigkeit und einem kleinen Spielzeug etwas Gutes tun.

Wie kann man einen (langen) Flug mit Baby oder Kind möglichst angenehm gestalten?

  • Spielzeug: Wenn es nichts Spannendes zu tun gibt, langweilen sich Kinder sehr schnell. Vor allem, wenn sie quasi auf ihrem Sitz oder dem Schoß eines Elternteils mehrere Stunden ausharren müssen. Um die Kleinen auch oben in der Luft zu beschäftigen, sind ein paar Spielsachen eine fantastische Idee und ein wahrer Segen. Die Menge an Spielsachen sollte natürlich angemessen sein – immerhin darf auch nur ein kleines Handgepäckstück mit an Bord genommen werden. Vor allem sollte man Spielsachen vermeiden, die laute Töne von sich geben. Das stört nach nur kurzer Zeit die anderen Passagiere. Ein paar kleine Bücher zum Vorlesen können auch gerne in die Tasche eingepackt werden. Für die größeren Kinder ist vielleicht das Bordprogramm auf dem Bildschirm interessant. Hier gibt es meistens eine Auswahl an Filmen und Spielen speziell für Kinder. Die Kleinen sind dann auf jeden Fall eine Weile beschäftigt und die Eltern haben ein wenig Luft zum Atmen.
  • Nachts Fliegen: Geht es in ein fernes Land, so muss man sicherlich auch schon einmal mehr als 10 Stunden im Flugzeug verbringen. Hier ist Stress vorprogrammiert und das sollte zum Urlaub möglichst nicht dazugehören. Es kann durchaus hilfreich sein, wenn ein Nachtflug gebucht wird.. Dies ist eine gigantische Hilfe und für die Kleinen aber auch für die Eltern kann das sehr viel erholsamer Bestenfalls schlafen die Kinder zumindest einige Stunden und die Eltern dürfen sich auch ein wenig zurücklehnen.
  • Windeltasche & Co. : Unterwegs mit Babys kann so einiges passieren und es sollte möglichst alles perfekt organisiert sein.  Die Eltern müssen eine große Windeltasche mit allen essentiellen Utensilien mitnehmen. Wechselwäsche, Unterwäsche, Feuchttücher, Ersatz-Schnuller, Reiseapotheke, ausreichend Windeln, Kuscheltier/ Kuscheldecke und Wickelunterlage sind ein absolutes Muss und man darf sie unter keinen Umständen vergessen.

Was Ihr am besten für einen Urlaub mit Baby in den Koffer packt, seht Ihr in diesem Video:

Familienhotels mit dem gewissen Etwas

Endlich am Ziel angekommen, sollen auch die Urlaubstage unvergesslich schön werden. Hierbei ist die Auswahl des richtigen Hotels besonders wichtig, was auf Familien spezialisiert ist. Die sogenannten „Family Hotels“ sind perfekt und bieten für einen Urlaub mit Baby viele Extras. Für Kinder ist dies das wahre Paradies und sie haben auf jeden Fall eine Menge Spaß. Neben Animation und Kinderdisco, gibt es vieles zu entdecken.

Auch ein Kidsclub wird in allen Kinderhotels angeboten. Die Kinder können dort tagsüber mit Gleichaltrigen die Zeit verbringen und die Eltern haben endlich ein bisschen Zeit für sich. Demnach kann sich die Mama sonnen und der Papa schwimmen, während  die Kleinen unter Aufsicht spielen und toben. Des Weiteren sollte man darauf achten, dass der Strand nicht allzu weit vom Hotel entfernt ist. Bis zu 200 Meter sind noch völlig akzeptabel und nach nur wenigen Gehminuten kann man den feinen Sandstrand genießen.

Sonnencreme: Schutz für die Kleinen

Ferne Länder wie z.B. Südafrika oder die Malediven sind wunderschön und das schöne Wetter ist dort fast schon garantiert. Mit kleinen Kindern sollte man jedoch ein paar grundsätzliche Dinge besonders beachten. Bei einem Strandurlaub wird es vor Ort sehr heiß. Die Sonneneinstrahlung ist vor allem um die Mittagszeit herum sehr gefährlich. Diese Zeit sollte man nicht in der prallen Sonne verbringen.

sonnenschutz-baby

Sonnencreme und Kopfbedeckung sind ein MUSS!

Sonnencreme und eine Mütze dürfen keinesfalls fehlen. Sonnenmilch mit einem Lichtschutzfaktor von 50 ist für Kinder absolut unumgänglich. Sie müssen regelmäßig eingecremt werden, um ihnen einen guten Schutz über den gesamten Tag zu gewähren. Worauf Ihr beim Kauf des richtigen Sonnenschutzes achten solltet, erfahrt Ihr hier. Am besten ist es auch, immer einen Sonnenschirm am Strand aufzustellen. Den heißen Sonnenstrahlen wird so entflohen und das Kind kann geschützt im Schatten spielen. Wenn vom Hotel aus keine Sonnenschirme angeboten werden, dann kann ein Schirm in einem der vielen Läden mit Badeaccessoires für wenig Geld erworben werden.

Impfungen für Kinder schützen vor gefährlichen Krankheiten

Wenn man für den Urlaub mit Baby einen exotischen Urlaubsort wählt, so sollten sich die Eltern frühzeitig im Internet oder beim Kinderarzt informieren, welche Impfungen verpflichtend oder zumindest empfehlenswert für die Region sind. Dies sollte frühzeitig mit eingeplant und auf keinen Fall für die letzte Minute vor Abflug liegengelassen werden. Immerhin möchten sich alle im Urlaub gut erholen und entspannen. Niemand möchte sich währenddessen Gedanken über mögliche übertragbare Krankheiten machen, die man im Vorhinein bereits mit einer Impfung vorbeugen kann.

Wenn das Kind nun auch das entsprechende benötigte Reisedokument besitzt, der Urlaub gebucht, die Checkliste abgearbeitet und der Koffer gepackt ist, steht einem unvergesslichem Urlaub mit Baby nichts mehr im Wege!

    Deine Meinung zu diesem Thema:

    Baby Sommerdecke
    Big Maxi Digger